Probenstart zum “Lackballett”: Seit Dienstag dieser Woche tun wir wieder das, wozu dieses Ensemble 1987 ins Leben gerufen wurde: Wir kreieren ein neues, in kollektiver Zusammenarbeit der verschiedensten Disziplinen und Spezialisten gemeinsam zu entwickelndes Bühnenwerk! Geistiger Mitarbeiter für unser zu entwickelndes “Lackballett” ist einmal mehr Oskar Schlemmer, der 1941 ein “Lackballett” für eine Aufführung in Wuppertal entwickelte, die dort am Nikolaustag 1941 im Concordia-Saal zur Aufführung kam.

77 Jahre sind seit diesem letzten Ballettabend von Schlemmer vergangen und vieles hat sich weiterentwickelt, so dass wir als Nachgeborene zwar die Idee und die Entwürfe zu seinen Figurinen aufnehmen können und wollen, aber der Umgang damit ein vollkommen anderer sein wird, als ihm dies 1941 möglich war.

Aktuell arbeitet seit Dienstag ein Ensemble unter Leitung der Choreografin Jacqueline Fischer mit 6 Tänzern/Darstellern mit Figurinen – erstellt von Caterina Di Fiore und Christian Forsen -, in direkter Zusammenarbeit mit J.U.Lensing (Gesamtregie + Musikkomposition) und Yoann Trellu (interaktives Videodesign) an einer umfangreichen Neufassung zu einem aktuellen “Lackballett”.

Die Premiere dieser Kreation ist für den 10. Januar 2019 im Forum Freies Theater (Juta) Düsseldorf angesetzt.

Pin It on Pinterest

Bitte teilen!

Interessant? Erzählen Sie es Ihren Kontakten!