Mit unserer Produktion Jubiläum aus dem Jahr 1997 zeigen wir unser 10. Video in der 10. Woche seit Beginn der Theatereinschränkungen 2020. Ab kommende Woche ergänzen wir unser Finanzierungsmodell für diese Aktion, aber auch für unsere Aktivitäten generell um die Möglichkeit fördernder Patron für das THEATER DER KLÄNGE zu werden!

Jubiläum – ein Stück über die Kultur des Feierns

Ein international zusammengesetztes Ensemble mit Darstellern aus Deutschland, Griechenland, Großbritannien, Holland, Israel, Japan, Korea, Schweden und Spanien widmete sich 1997 dem Thema “Jubiläum” anläßlich des 10-jährigen Geburtstags unseres Ensembles.

So entstand eine Theatercollage mit dem Titel “JUBILÄUM”: 100 kleine montierte Stücke über Rituale der Freude und Trauer, über künstlerische und künstliche Formen des “jubilierens”?

10 x 10 Arten; – eine Festtagsrede zu halten – auf einer Feier zu tanzen – zu essen und zu trinken – einen Umzug zu begehen – zur Feier des Tages zu spielen – sich festlich zu kleiden – feierlich geehrt zu werden – sich zu beschenken…

Eine 100 minütige Inszenierung welche Musik, Sprache, Schauspiel und Tanz mit komödiantischen, aber auch ernsten Szenen und Tänzen zu einem Bühnenfest verbandt. Dieses “Bühnenfest” fand hauptsächlich (mit insgesamt 27 Aufführungen) im Pantheon Düsseldorf (heute Templum) im Rahmen eines denkmalgeschützten Festsaalambientes aus dem 19. Jahrhundert statt.

JUBILÄUM wurde 1997 insgesamt 33 mal in Düsseldorf, Paris, Essen und Weimar gespielt. Es ist ein Stück, welches sich das Theater der Klänge zu seinem 10. Geburtstag schenkte, um mit seinen Freunden, ehemaligen Mitwirkenden und seinem Publikum seine Existenz zu feiern.

Jubiläum markiert rückblickend einen Richtungswechsel in der stilistischen Arbeit des Theaters der Klänge. Ursprünglich war für das Jubiläum die auf Maskenarbeit basierende Produktion Die Neuberin vorgesehen, welche aber erst 1999 so weit entwickelt war, daß dieses Stück eben erst 1999 zur Aufführung kam.

X