hoppla, wir spielen noch

Eine Relevanz-Revue

Ensemble

Regie: J.U. Lensing

Choreographien: Jacqueline Fischer

Musik: Michael Scheibenreiter

Kostüme: Caterina Di Fiore

Lichtdesign: Markus Schramma

Künstlerisches Betriebsbüro: Julia Roth

Fotos: Oliver Eltinger

Darstellerinnen & Darsteller:

Laura Sophia Becker

Manuel Jadue

Jacqueline Krell

Sophia Otto

Christian Paul

Manuel Rittich

Sophie Riva

Rafael Svarin

Eine Produktion des THEATERs DER KLÄNGE Düsseldorf

Über die Produktion

Die Corona-Aufagen trafen Kunst und Kultur – und da vor allem die darstellenden Künste und die Musik besonders hart. Theater und Konzerthäuser waren geschlossen, Gastspiele wurden reihenweise abgesagt, eine ganze Branche war von heute auf morgen arbeitslos.

Schwieriger als das, war aber die jähe Erkenntnis, dass man offenbar auf Kunst und Kultur und da vor allem die Livekünste am Ehesten und am Längsten verzichten konnte. Während das wirtschaftliche Leben im Home-Offce weiterging, Sport, Geschäfte und Gastronomie nach und nach auch wieder öffnen durften, blieben die Theater und Konzerthallen von Frühjahr 2020 bis Herbst 2021 fast durchgehend geschlossen.

Jammern über diesen Schock ist keine Lösung, aber ein Nachdenken, Fragen und Besinnen ist geboten: als erste Proben und damit auch Vorsprech- ,Tanz-Audition- und Workshoptermine im Frühjahr 2021 wieder möglich waren, freuten sich die eingeladenen darstellenden Künstlerinnen und Künstler, dass endlich wieder Tanz und Schauspiel in einem Ensemble möglich waren.

Diese Freude am eigenen Tun ist damit Thema unserer Revue hoppla, wir spielen noch.

Das Düsseldorfer THEATER DER KLÄNGE reagiert somit aktuell auf das 18-monatige Corona-Berufsverbot für die darstellenden Künste mit einer Musiktheater-Revue zu Fragen der RELEVANZ von Theater und Kunst heute.

Im Stil der Kabarett-Revuen der 1920er Jahre, aber modernisiert zu Themen, Fragen und Darstellungsformen sowie der Musik unserer Zeit, spielt das Theater der Klänge diesen Revue-Abend von 2. Dezember bis 11. Dezember 2021 im Theatersaal des Düsseldorfer Künstlervereins Malkasten.
Ein vierzehnköpfges Tanz-, Musik- und Schauspiel-Ensemble, verwandelt diese Bühne in diesem Zeitraum zu einem Ort der Poesie, des Spiels, des Tanzes, der Lieder, der Zauberei und der Fragen ans Publikum…

mensch und kunstfigur im kugeltheater in der Presse

To be filled…

X