Kurz vor der jüngsten Verschiebung unserer Premiere zu unserer neuen Kreation Mensch und Kunstfigur im Kugeltheater im April, hofften wir noch auf Spielmöglichkeiten im Juni. Auch wenn nun – insbesondere die großen Tanker – schnell erste Aufführungen nach dem schnellen Fall der Fallzahlen stemmen, so sind unsere Partner da weniger flexibel und wir mussten unsere Premiere in den September verschieben. Nun hoffen wir, das uns die Unvernunft der “unbändig Befreiten” keine vierte große Welle nach den Sommerferien beschert, die wir Kulturschaffenden dann wieder einmal zuerst ausbaden dürfen…

Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und so gehen wir nun von einer Premiere unseres Planetariumsstücks am Donnerstag, 2. September um 20 Uhr im Planetarium Bochum aus. Folgeaufführungen sind zunächst geplant für Freitag, 3. September und Samstag, 4. September – ebenfalls jeweils um 20 Uhr und am Sonntag, 5. September um 19 Uhr. Wir haben mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr eine Abmachung getroffen, dass unsere Eintrittskarten, dann auch an dem gebuchten Tag ein VRR-Ticket für den gesamten Verbundraum beinhalten!

In einem kommenden Rundbrief informieren wir dann ausführlicher zu unserer neuesten Kreation!

Für den Sommer bleibt leider nur unsere verlängerte Online-Ausstellung zum Lackballett, welches wir hoffentlich auch am 11. September in Carcassonne (F) endlich wieder einmal aufführen werden.

Aktuell verstärken wir unser Ensemble auf acht Interpreten (Tanz, Musik, Schauspiel), um ab Mitte September eine neue Kreation anzugehen, die Ende diesen Jahres oder zu Beginn 2022 uraufgeführt werden soll.

Wir verbleiben mit den besten Wünschen für einen erholsamen und ansteckungsfreien Sommer und freuen uns auf einen Herbst, in dem wir hoffentlich auch unser Publikum wieder live sehen und hören können!

X